Augenakupunktur nach Prof. J. Boel

Es wird natürlich nicht in die Augen gestochen!

Die Augenakupunktur wurde im Jahr 2000 von Prof. John Boel aus Dänemark entdeckt und während 11 Jahren mit diversen Studien in Zusammenarbeit mit Augenärzten und weiteren Fachleuten verifiziert . Dieses Akupunktursystem (das mit der trad. chinesischen Medizin bis auf einige Augenpunkte nichts zu tun hat) ist äusserst effizient. Die Behandlungspunkte befinden sich in den Grund-, respektive Endgelenkspalten an Händen und Füssen. Rund um die Gelenke herum befinden sich sehr empfindliche Nervenganglien, die in Verbindung mit verschiedenen Teilen des Gehirns stehen. Über diese Punkte simulieren wir bei der Augenakupunktur mittels kleiner Nadeln eine Verletzung im Auge und lösen so einen Heilungsprozess aus, bei welchem Hormone und andere Stoffe (wie z.B. Endorphine, Kortison etc.), welche über den Blutkreislauf zu der durch die Nadel gereizten Stelle gelangen, freigesetzt werden. Bis zum heutigen Zeitpunkt konnten keine unerwünschten Nebenwirkungen festgestellt werden.

Mit der Augenakupunktur nach Prof. J. Boel können folgende ärztlich diagnostizierte Augenerkrankungen behandelt werden:

  • Makula Degeneration (Altersblindheit)
  • hoher Augendruck
  • Retina Pigmentosa
  • verschiedene Netzhauterkrankungen
  • Augeninfarkt (Augentrombose)
  • Altersweitsichtigkeit
  • Grüner Star (Glaukom)
  • Grauer Star
  • Sehstörungen nach Unfällen oder Operationen
  • trockene oder tränende Augen
  • Netzhauterkrankung durch Diabetes (diabetische Retinopathie)
  • virale Erkrankung der Augen (z.B. Herpes am Auge)
  • Computer Vision Syndrom (CVS)

Die Augenleiden können so in ihrem Verlauf spürbar verlangsamt, resp. stabilisiert werden. Dies ist vor allem bei degenerativen Erkrankungen wie z.B. die Makula Degeneration (Altersblindheit) bereits ein grosser Erfolg. Die vorhandene Sehkraft kann oft nicht nur erhalten, sondern sogar verbessert werden. Lediglich bei Kurzsichtigkeit (Myopie) und dem Grauen Star im fortgeschrittenen Stadium konnten nur mässige Erfolge erzielt werden.


Preise

Intensivbehandlung: 8 Sitzungen à 2 Behandlungen zu je 30 Min./Tag, kosten pauschal CHF 1'100.--. Folgebehandlungen mit 2 Behandlungen à 30 Minuten belaufen sich auf CHF 100.20.

Die Augenakupunktur-Behandlungen sind krankenkassenanerkannt bei Abschluss einer alternativmedizinischen Zusatzversicherung. Die genauen Abrechnungsmodalitäten müssen in Rücksprache mit der Versicherung erfolgen.

Termine, die nicht 24 Stunden vorher abgesagt werden, werden in Rechnung gestellt.


zur Therapeutin